Skip to main content

Die wichtigsten Infos zum Mitmachen...

... für Privatpersonen:

Warum sollte ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Sie erhalten die Möglichkeit, neuartige Technologien und Systeme, die Sie im Alltag unterstützen, zu testen und sogar im Rahmen des Living Lab selbst mitzuentwickeln. Dabei können Sie jederzeit auf Hilfe von unseren Experten zurückgreifen, die bei Fragen und Problemen sowohl bei der Installation als auch im laufenden Betrieb während der Projektlaufzeit jederzeit zur Verfügung stehen.

Wann darf ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Die in diesem Projekt eingesetzten Technologien und Dienstleistungen unterstützen Personen mit speziellen Bedürfnissen - mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen, beispielsweise auf Grund von Unfällen oder Alterserscheinungen. Sofern Sie in diese Zielgruppe fallen und offen für Neues sind, heißen wir Sie herzlich im Projekt willkommen - wann und so lange wie Sie es wünschen. 

Wie und wo kann ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Sie sind herzlich dazu eingeladen, verschiedene unterstützende und aktivierende Technologien selbst in den eigenen vier Wänden auszuprobieren. Die Art der Unterstützung orientiert sich ganz an Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Angefangen bei einem am Körper getragenen Sturzerkennungssensor bis hin zu einer vollwertigen Hausautomationsinstallation ist alles denkbar. Unsere Anwendungsbeispiele geben einen kleinen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten.

Welche Kosten kommen dabei auf mich zu?

Je nach Aufwand werden möglicherweise sämtliche Hardware- und Installationskosten durch das Projekt gedeckt. Die konkrete Abwicklung besprechen wir gerne mit Ihnen persönlich.

Was genau muss ich dafür tun?

Für die Erstinbetriebnahme sollten Sie sich entsprechend Zeit nehmen. Da es sich um einzigartige, personalisierte Lösungen handelt, wird es außerdem ab und zu Anpassungen bei Ihnen vor Ort geben. Während der Projektlaufzeit werden wir regelmäßig mit Ihnen in Kontakt treten, um Ihre alltäglichen Erfahrungen mit der Technik zu besprechen und Ihre Ideen in weitere Entwicklungen einfließen zu lassen. Sehen Sie hierfür bitte einen gewissen zeitlichen Aufwand vor.

Kontaktieren Sie uns jetzt per Telefon oder E-Mail, um die Möglichkeiten der Mitwirkung am Projekt zu besprechen!

... für Technologieanbieter:

Warum sollte ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Das Living Lab ermöglicht es Ihnen, Ihre AAL Produkte und Dienstleistungen gemeinsam mit den Zielgruppen gezielt weiterzuentwickeln und im realen Umfeld auf den Prüfstand zu stellen. Außerdem profitieren Sie vom Know How der interdisziplinären Projektmitglieder, das Sie für die Weiterentwicklung Ihres Unternehmens oder Startups nutzen können.

Wann darf ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Sofern Sie Produkte oder Dienstleistungen zur Unterstützung von beeinträchtigten Personen anbieten, sind Sie bei uns richtig. Da das Projekt mit Ende 2020 eine begrenzte Laufzeit hat, empfehlen wir ein möglichst frühzeitiges Mitwirken.

Wie und wo kann ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Ihre Produkte und Ideen werden bei verschiedenen Personen in der Bodenseeregion, beispielsweise in privaten Wohnungen oder Betreuungseinrichtungen, eingesetzt und weiterentwickelt. Um einen stetigen Austausch mit den Projektpartnern sicherzustellen, ist eine räumliche Nähe zu den teilnehmenden Institutionen unumgänglich. Es besteht auch die Möglichkeit, in weiteren Vertiefungsprojekten Teil des Projektteams zu werden. Gerne besprechen wir mit Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten beim IBH Living Lab AAL mitzumachen.

Welche Kosten kommen dabei auf mich zu?

Die Mitgliedschaft beim AAL Living Lab ist für Sie kostenlos. Je nach Art der Beteiligung können im Rahmen des Projekts getätigte Investitionen zu einem gewissen Prozentsatz rückerstattet werden.

Was genau muss ich dafür tun?

Sowohl Umfang als auch Art der Mitwirkung am Projekt hängen gänzlich von Ihrer Entscheidung ab. Rechnen Sie aber auf jeden Fall einen zeitlichen Aufwand für Absprachen, Meetings, Betreuung und Wartung vor Ort ein. Je mehr Sie sich investieren, desto mehr werden Sie auch vom Projekt profitieren.

Kontaktieren Sie uns jetzt per Telefon oder E-Mail, um die Möglichkeiten der Mitwirkung am Projekt zu besprechen!

... für Dienstleister:

Warum sollte ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Das Living Lab ermöglicht es Ihnen, Ihr Betreuungsangebot mit aktivierenden und unterstützenden Technologien direkt vor Ort zu erweitern oder zu ergänzen. Dadurch leisten Sie nicht nur einen großen Beitrag zur Weiterentwicklung der Technologien, sondern Sie profitieren auch selbst in Ihrer täglichen Arbeit davon.

Wann darf ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Sie sind im Sozialbereich tätig und betreuen beeinträchtige Personen entweder in deren privatem Umfeld oder in Ihrer eigenen Institution? Dann sind Sie bestimmt eine Bereicherung für unser Projektteam! Da das Projekt mit Ende 2020 eine begrenzte Laufzeit hat, empfehlen wir einen möglichst frühzeitigen Einstieg in das Projekt.

Wie und wo kann ich beim AAL Living Lab mitmachen?

Sie können in beratender Funktion am Projekt und somit am Wissensaustausch innerhalb der Partner teilnehmen. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich, wenn Sie die AAL Produkte gemeinsam mit den von Ihnen betreuten Personen vor Ort einsetzen und an deren Weiterentwicklung durch Teilen Ihrer Erfahrungen und Ideen mitarbeiten. Geografisch richtet sich das Projekt an Institutionen im Bodenseeraum, also in der Ostschweiz, in Süddeutschland oder in Westösterreich. Eine räumliche Nähe zu den teilnehmenden Institutionen ist unumgänglich.

Welche Kosten kommen dabei auf mich zu?

Die Mitgliedschaft beim AAL Living Lab ist für Sie kostenlos. Bei eventuell nötigen Installationen werden üblicherweise sowohl Hardware als auch Arbeitsaufwand durch das Projekt gedeckt.

Was genau muss ich dafür tun?

Sie sollten einen gewissen zeitlichen Aufwand für den fachlichen Austausch mit den Projektpartnern sowie einen zeitweise erhöhten Betreuungsaufwand, insbesondere zu Projektbeginn, einrechnen. 

Kontaktieren Sie uns jetzt per Telefon oder E-Mail, um die Möglichkeiten der Mitwirkung am Projekt zu besprechen!

Kontakt - Jetzt teilnehmen am IBH Living Lab!

Wenn Sie Teil unseres IBH Living Labs werden wollen, sei es als Technologieanbieter, Service-Dienstleister oder als interessierte Privatperson, die bei der Weiterentwicklung von AAL-Technologien aktiv mitarbeiten möchte, können Sie uns jederzeit unverbindlich kontaktieren.

Gerne nehmen wir uns Zeit, mit Ihnen persönlich die verschiedenen Möglichkeiten Ihrer Mitarbeit am Projekt zu besprechen.

Kontakt: Isabella Hämmerle, Telefon: +43 05572 792 7309, E-mail: isabella.haemmerle@fhv.at